BASF Ultrafuse BVOH Filament

Das einfach zu druckende BVOH von BASF Ultrafuse löst sich im Wasser doppelt so schnell auf wie herkömmliches PVA!

Besondere Features:

  • Zweifach schnellere Auflösung
  • Einfach zu Drucken
  • Simpel zu entfernende Stützstrukturen
Angebot anfragen
Artikelnummer: PMIF-1004 Kategorie:

Einfach zu druckendes, wasserlösliches Stützmaterial von BASF Ultrafuse – jetzt erhältlich bei IGO3D

Bei BASF Ultrafuse BVOH (Butenediol Vinyl Alkohol Copolymer) handelt es sich um ein sehr spezielles Filament. BVOH ist ein PVA-ahnliches Filament, das zu 100 Prozent wasserlöslich ist. BVOH löst sich dabei doppelt so schnell in Wasser wie PVA. Es wird ausschließlich als Stützmaterial genutzt, das im Anschluss an den Druckprozess gänzlich verschwindet, nachdem es einige Zeit in einem Wasserbad verbracht hat. Folglich ist das Filament nur mit Dual Extruder FDM-Druckern nutzbar. Der große Vorteil von BVOH liegt darin, dass ein Designer keine geometrischen Limitierungen bei der Erstellung eines 3D-Modelles beachten muss.

Es ist ebenfalls möglich, mit dem Baumaterial eines Modelles Stützstrukturen zu erzeugen. Dabei existieren allerdings 2 entscheidene Nachteile. Zunächst lässt sich das Material nur mühevoll entfernen. An den Bruchstellen entstehen unschöne Rückstände, die in der Regel nachbearbeitet werden müssen. Der noch größere Nachteil besteht darin, dass innenliegende Stützstrukturen des Modelles nicht entfernt werden können, da häufig keine Möglichkeit besteht, per Werkzeug einen Zugang zu diesen zu erhalten. Es ist somit vor allem problematisch, bewegliche Bauteile zu erstellen. Aus diesem Grund hat BASF Ultrafuse das BVOH Filament entwickelt. Das in Wasser gelöste Material können Sie problemlos in Ihrem Abfluss entsorgen.

Beachten Sie bitte, dass BVOH sehr stark hygroskopisch ist, also Feuchtigkeit aus der Luft zieht. Daher ist es wichtig, die Rolle möglichst schnell zu verbrauchen bzw. diese in einem wiederverschließbaren Vakuumbeutel mit Silkagel zu lagern.

Hinweis: Die heutigen Filamente von BASF Ultrafuse wurden bis Ende 2019 unter dem Markennamen Innofil3D verkauft. Der niederländische Hersteller wurde vorher vom deutschen Chemiekonzern BASF übernommen. Im Zuge der Akquisition wurden die Filamente umbenannt und die Verpackungen geändert. Beim Druckmaterial selbst handelt es sich weiterhin um das gleiche hochwertige Filament wie zuvor.

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „BASF Ultrafuse BVOH Filament“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.