Wissen wie gedruckt

Als Pioniere und Experten auf dem Gebiet des industriellen 3D-Drucks geben wir Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Additiven Fertigung. Wir zeigen, wie die Technologie immer mehr Branchen und Anwednungen durch den 3D-Druck Metall revolutioniert werden. Gemeinsam mit unseren Partnern veranstalten wir regelmäßig spannende Webinare und Events, z.B. zum 3D-Druck Medizin.

After-Work-Event

Es ist wieder soweit – am 4. Juli findet unser nächstes After-Work-Event in Esslingen statt! Tauchen Sie mit uns bei spannenden Vorträgen in die Welt des Mikro-3D-Drucks ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, bei lockerer Atmosphäre und kühlen Getränken mit dem Hersteller BMF und Anwendern in den Austausch zu gehen.

BioCHIP

Wir besuchen die BioCHIP Messe in Berlin von 28.-29. Mai 2024. Besuchen Sie uns beim Stand von BMF. Erleben Sie Innovationen und Entwicklungen bei Biochips und Mikrofabrikation. Die Messe bietet Einblicke in Forschungsergebnisse und technologische Fortschritte, ideal für Wissenschaftler, Unternehmer und Technologieinteressierte.

Fakuma

Die Fakuma-Messe bietet eine weltführende Plattform für industrielle Kunststoffverarbeitung, wo internationale Aussteller ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Wir besuchen die Messe vom 15.-19. Oktober 2024, um Einblicke in aktuelle Technologien und Forschungen zu gewinnen. Dort finden Sie uns bei unserem Partner der Firma BMF.

blog
Kunst aus dem 3D-Drucker
August 6th, 2022
Im September erreichte uns eine eher ungewöhnliche Anfrage für ein 3D-gedrucktes Bauteil. Während normalerweise Funktionsteile und Prototypen im Fokus stehen, hatte der Künstler Christopher Hopp eine ganz andere Idee. Es sollte eine Skulptur aus dem 3D-Drucker hergestellt werden. Christopher Hopp, Jahrgang 1984, kommt von der Graffiti und Street Art, deren Einfluss sich vorwiegend in der […]
blog
Netzwerkveranstaltung mit Desktop Metal
June 30th, 2022
Um den regionalen Austausch anzufeuern, lud AM Pioneers zur ersten Netzwerk-Veranstaltung im eigenen Esslinger Technology Center ein. Neben Fachvorträgen von Desktop Metal und einem Rundgang durch den Maschinenpark ging es vor allem um eines: eine Plattform für 3D-Druck-Enthusiasten aus der lokalen Industrie zu bilden und den Austausch auf allen Erfahrungsleveln zu ermöglichen. Der General Manager […]
blog
Entwicklung des Rennstall Stallardo ’22
May 5th, 2022
AM Pioneers durfte das Formula Student Team “Rennstall” der Hochschule Esslingen dieses Jahr bei der Entwicklung eines neuen Radpaketkonzeptes für die Vorderachse des Stallardo `22 unterstützen. Eine komplexe Geometrie und anspruchsvolle Anforderungen an das Bremssystem haben dies zu einer spannenden Herausforderung für uns gemacht. Für die Anbindung des Bremsenkühlungskanals haben wir 4 verschiedene Verbindungsstücke 3D-gedruckt, […]

Zukunft erklärt: Bosch 3D-Druck mit Spritzgussgranulat

#PrintLikeABosch: Entdecken Sie die neue Technologie und das System von Bosch Industrial Additive Manufacturing. Erfahren Sie, wie der Granulat-3D-Druck Ihre Fertigung effizienter, flexibler und nachhaltiger gestalten kann. Unsere Kunststoff-Experten geben gemeinsam mit den BOSCH Engineering Experten eine umfangreiche Einführung in die Grundlagen des Granulat-3D-Drucks und zeigen anhand von realen Anwendungen die Möglichkeiten und Grenzen des Systems auf.

3D-gedrucktes Gummi – neue Möglichkeiten für die flexible Fertigung

Wie gelingt die Additive Fertigung von robusten, jedoch biegsamen Gummiteilen? Erhalten Sie Einblicke in die DLP-Technologie, die Materialien sowie die neuen Möglichkeiten im Kunststoff-3D-Druck. Mit exklusivem Anwenderbericht des Herstellers Aerosport Additive!

Mithilfe des 3D-Scannings zum perfekten 3D-Druck

Erfahren Sie anhand von Praxibeispielen, wie Sie mit dem 3D-Scanning und der ZEISS Quality Suite Ihre Bauteile optimieren und die Effizienz Ihrer Produktentwicklung steigern können.

Einstieg in den Metall-3D-Druck als Service Provider

Geschäftsführer Andreas Schirmer (IFC) integrierte den Metall-3D-Druck in sein Portfolio und verrät anhand von Beispielen, welche Potenziale er entfesseln konnte und wie ihm der erfolgreiche Einstieg in die Additive Serienfertigung gelang.

Elastomeric Solutions for DLP Printing with Adaptive3D

Explore the variety of flexible materials – from high temperature plastics to industry-leading elastomers including Elastic ToughRubber and Loctite. Learn about the DLP technology and how to find the perfect high-performing material for your specific application!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Welt des industriellen 3D-Drucks und erhalten Sie exklusive Einladungen zu Events sowie Zugang zu Rabattaktionen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:

MedtecLive – Stuttgart

Vom 18. bis zum 20. Juni 2024 sind wir auf der MedtecLIVE in Stuttgart vertreten. Sie finden uns in Halle 1 am Stand 1-214. Kommen Sie uns besuchen und erleben Sie die Systeme Desktop Metal  und BMF sowie innovative Anwendungen aus der Welt des Metall- und Mikropräzisions-3D-Drucks!

Sprechen wir über Ihre Anforderungen

Wir ermöglichen einen effizienten Einstieg in den industriellen 3D-Druckverfahren, beraten Sie zu geeigneten
3D Druckverfahren und machen Sie fit für die Additive Fertigung.

FAQs

Kann man MIM Bauteile drucken?
Ja! Die Additive Fertigung von MIM (Metal Injection Molding) Bauteilen ermöglicht die Herstellung komplexer Geometrien, die auf herkömmliche Weise nicht realisierbar waren. Auch die Durchlaufzeit wird durch den Metall-3D-Druck erheblich reduziert, während eine wirtschaftliche Produktion kleinerer Stückzahlen ohne die Notwendigkeit von Formen und Werkzeugen erreicht wird.
Gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren bietet der Metall-3D-Druck zahlreiche Möglichkeiten. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören die Designfreiheit und Optimierungspotenziale der Bauteile sowie die Schnelligkeit und Skalierbarkeit der kostengünstigeren Produktion. Dadurch erreichen Sie verkürzte Markteinführungszeiten bei maximaler Materialausnutzung.
Es gibt verschiedene Technologien zur Additiven Fertigung von Metallteilen. Zu den gängigen Verfahren zählen SLM (Selektives Laserschmelzen), SLS (Selektives Lasersintern) und Binder Jetting (schichtweiser Auftrag von Metallpulver mit einem Bindeharz. Die Wahl des geeigneten Metall-3D-Druckverfahrens hängt von den spezifischen Anforderungen des Projekts, den gewünschten Materialeigenschaften und der verfügbaren Ausrüstung ab.
Abhängig von der spezifischen Drucktechnologie und den Parametern des Druckers können eine Vielzahl von Metallmaterialien verarbeiten, darunter Edelstahl, Kupferlegierungen, Kobalt-Chrom und Nickellegierungen. Auch werden stetig neue und teilweise kundenindividuelle Materialien für den 3D-Druck qualifiziert oder entwickelt.
Die Vorteile des Kunststoff-3D-Drucks liegen insbesondere in der Prototypenherstellung, wobei Bauteile schnell und einfach angepasst werden können. Weiterhin können leichte, jedoch robuste Strukturen mit dem Kunststoff-3D-Druck erzielt werden, die auch bei Kleinserien zu Kosteneinsparungen führen.
Zu den gängigen Kunststoff-Drucktechnologien zählen FDM (Fused Deposition Modeling), SLA (Stereolithographie), DLP (Digital Ligth Processing) und SLS (Selective laser Sintering). Die Wahl des geeigneten Druckverfahrens hängt von den spezifischen Anforderungen Ihres Bauteils und den gewünschten Materialeigenschaften ab. Für den 3D-Druck Medizin existieren weitere Druckverfahren, die u.A. auch Biomaterialien verarbeiten können.
Die Wahl des geeigneten Materials hängt von den Anforderungen an Ihr Bauteil, den gewünschten mechanischen Eigenschaften, der Oberflächenbeschaffenheit, der Einsatzumgebung und Ihres Budgets ab. Zu den gängigen Materialien zählen PLA, ABS, PETG, TPU und PEEK sowie biokompatible Polymere für den 3D-Druck Medizin. Auch können kundenindividuelle Kunststoffe speziell qualifiziert werden, wie etwa für den 3D-Druck Medizin.
Die Additive Fertigung bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren und ist in der Lage, zahlreiche Materialien zu verarbeiten. Zu den gängigen Anwendungen des 3D-Drucks zählen das Prototyping, die Individualisierung von Produkten, die skalierbare Serienproduktion und die Ersatzteilfertigung.
Die Produktionskosten eines Bauteils sind abhängig vom Druckverfahren, dem verwendeten Material und der Beschaffenheit des Bauteils. In unserem Maschinenpark in Esslingen fertigen wir kostenlos Ihr individuelles Musterbauteil und erstellen eine Kostenanalyse. Kontaktieren Sie uns gerne für einen unverbindlichen Demo-Tag!
Durch den technologischen Fortschritt der Additiven Fertigung existieren zahlreiche Hersteller von 3D-Drucksystemen auf dem Markt. Da für den industriellen 3D-Druck besonders die Präzision und Reproduzierbarkeit von Bauteilen wichtig ist, arbeiten wir mit den führenden Herstellern Desktop Metal, ETEC, Zeiss und BCN3D zusammen. Für den 3D-Druck Medizin entwickelt Desktop Health spezielle Systeme und qualifiziert Materialien.
Die Bauteileigenschäften hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie der Drucktechnologie, dem verwendeten Material, den Druckparametern und dem spezifischen 3D-Drucker. So können mit unseren Systemen und optimierter Konstruktion anisotrope Bauteile mit erhöhter Festigkeit, Steifigkeit und Härte gefertigt werden.
Die Bedienung eines 3D-Druckers erfordert in der Regel kein speziell ausgebildetes Personal. Diese Systeme sind in der Regel so konzipiert, dass sie von Benutzern mit grundlegenden Computerkenntnissen und einer kurzen Einarbeitungszeit bedient werden können. Moderne 3D-Drucker verfügen auch über intuitive Benutzeroberflächen, wobei auf einfache Weise Modelle erstellt, Druckparameter angepasst und der Druckprozess automatisch überwacht wird.
Haben Sie die passende Technologie und ein System identifiziert, können Sie mit der Vorbereitung Ihres Standorts beginnen. Je nach Drucksystem müssen bestimmte (Sicherheits-)Anforderungen an Ihrem Standort erfüllt sein. Weiterhin benötigen Sie die entsprechenden Materialien, wie Filamentrollen oder Metallpulver, und die passende Ausstattung von Werkzeugen und Schutzkleidung. Wir unterstützen Sie bei der Integration des Systems in Ihre Fertigung, indem Sie von uns eine detaillierte Anleitung zur Standortvorbereitung sowie ein Starterpaket mit allen benötigten Materialien erhalten.
Die Beschaffungskosten für ein industrielles 3D-Drucksystem variieren und sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Drucktechnologie, der Druckqualität, den technischen Funktionen und der Marke. In einer kostenlosen Potenzial- und Kostenanalyse ermitteln wir Ihre individuellen Investitionskosten und stellen Sie dem zu erwartenden ROI ("return on investment") gegenüber.